Den Fachkräftemangel durch E-Learning-Methode vermeiden

Suchst du momentan nach „schlüsselfertigen“ Mitarbeitern, um dein Unternehmen zu skalieren? Dann solltest du schnellstmöglich umdenken, da der Fachkräftemangel dir ansonsten bald einen Strich durch die Rechnung macht. Warum das so ist und wie du es vermeiden kannst, darum geht’s in diesem Artikel.

Mehr als die Hälfte aller Unternehmen sieht im Fachkräftemangel die größte Gefahr in Bezug auf ihre Geschäftsentwicklung. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie des Bundesministeriums für Energie und Wirtschaft. Wie kannst du damit umgehen?

Die Lösung lautet, selbst gute Mitarbeiter auszubilden, statt vergeblich nach schlüsselfertigen Mitarbeitern zu suchen. Dazu baust du eine hauseigene und digitale Schulungsplattform auf, mit der du neue Mitarbeiter von A bis Z speziell für ihre jeweilige Position ausbilden kannst.

Dadurch sicherst du dir viele Vorteile:

  • Deine neuen Mitarbeiter werden schneller produktiv, weil sie gründlicher und innerhalb kürzerer Zeit eingearbeitet werden.
  • Du bleibst vom Fachkräftemangel verschont, weil du auch Quereinsteiger sowie weniger qualifizierte Kandidaten, die z. B. die deutsche Sprache (noch) nicht beherrschen, ausbilden kannst.
  • Deine Mitarbeiter machen genau das, was sie sollen, da sie diesbezüglich 1:1 von dir oder einem Vorgesetzten direkt instruiert werden.
  • Du sparst eine Menge an Opportunitätskosten und brauchst kein aufwendiges Mentoren-System, da die Einarbeitung digital und personenunabhängig geschieht.

Wenn du in den Aufbau einer digitalen Schulungsplattform investierst, lohnt sich das in der Regel bereits ab der ersten Neueinstellung.

Ab wann lohnt sich der Aufbau einer digitalen Schulungsplattform?


Vergleichen wir einmal ein Unternehmen, das die Ausbildung sowie Einarbeitung digitalisiert hat, und ein traditionelles Unternehmen miteinander. Das digitalisierte Unternehmen erreicht den Break-even-Point für neue Mitarbeiter weitaus schneller als das traditionelle Unternehmen. Wieso? Weil die Einarbeitungskosten niedriger sind und die Ausbildung deutlich effizienter abläuft.

Wenn du als Geschäftsführer oder Inhaber deine hauseigene, digitale Schulungsplattform aufbaust, bekommst du einen massiven Zeit- und Kostenvorteil bei Neueinstellungen und kannst somit auch rasanter skalieren. Dir ist es möglich, quasi „auf Knopfdruck“ neue Mitarbeiter auszubilden und einzuarbeiten, die zudem exakt deinen Prozessen folgen.

Digitalisierung oder Untergang?


Eine Krisensituation bedeutet für uns Unternehmer stets auch eine Chance. In den nächsten zwei bis fünf Jahren werden in vielen Branchen die Marktanteile drastisch umverteilt. Zu den Gewinnern werden jene Unternehmer zählen, die das Potenzial der Digitalisierung im Recruiting, der Ausbildung, dem Marketing und im Vertrieb erkannt und verstanden haben. Beachte: Die Skalierung deines Geschäfts ist nicht trotz, sondern gerade in der Krise möglich, weil andere Unternehmer straucheln, die ihr Schiff ausschließlich bei schönem Wetter steuern können.

Fassen wir noch einmal kurz zusammen: Durch die Automatisierung und Systematisierung deines Onboarding- und Ausbildungsprozesses erreichst du z. B., dass deine Mitarbeiter schnell „auf Flughöhe kommen“ und rasch Umsatz erwirtschaften. Durch die Verwendung von Schulungsvideos gewährleistet du, dass eine vollständige und gründliche Einarbeitung stattfindet und ein einheitlicher Wissensstandard vorliegt. Da aber kein anderer Mitarbeiter in die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters eingebunden ist, sparst du somit bares Geld und hast durch die Sicherstellung der Qualität beim Onboarding und Einarbeiten einen echten Wettbewerbsvorteil. Außerdem sicherst du das Know-how deines Unternehmens langfristig in deinem Trainingssystem und kannst es überdies schneller und systematischer verbreiten als je zuvor. Dementsprechend ist die Digitalisierung der Ausbildung und Einarbeitung in vielerlei Hinsicht ein sehr mächtiges Werkzeug.

Möchtest auch du dieses Werkzeug für dein Unternehmen nutzen? Dann vereinbare jetzt ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch. Wir beraten Unternehmen zu diesem Thema täglich und freuen uns darauf, dich und ein Unternehmen kennenzulernen.

Autor Martin Sommer

Über den Autor Martin Sommer


Martin Sommer ist Gründer von eLearningPlus, einer Marke der digi professionals GmbH. Er verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Lehre und hat einen Lehrauftrag für Fachdidaktik an der Universität Ulm. Aus zahlreichen Kundenprojekten weiß er, wie wichtig die Strukturierung und Reduktion der Lerninhalte ist, um neue Mitarbeiter schnell einarbeiten zu können. Als Technik- und Didaktik-Profi hilft er seit Jahren Unternehmen im Mittelstand das Beste aus Ihren Mitarbeitern herauszuholen.

Entdecke mehr Beiträge von uns


Die Gründer im Interview

Social-Recruiting im Haifischbecken

Allgemeine E-Learning-Inhalte vs. digitales Einarbeiten

Digitale Schulungsplattform aufbauen

10 Top-Vorteile für digitales Einarbeiten von Mitarbeitern

In 5 Schritten zu A-Mitarbeitern

Lerninhalte durch KI schnell in eine andere Sprache übersetzen

Diese 3 Fehler kosten dich beim Onboarding jeden Tag viel Geld

Die 9 größten Fehler beim Aufbau einer digitalen Lernplattform 

Was du von der Systemgastronomie lernen kannst

Den Fachkräftemangel durch E-Learning-Methode vermeiden

Für Geschäftsführer: Zeit zurückgewinnen und Unternehmen skalieren

Sie wünschen weitere Informationen

Sie wünschen weitere Informationen

  • Sie möchten wissen, ob das digitale Ausbildungssystem auch in Ihrer Branche funktioniert?
  • Oder ob sich Ihre Azubis überhaupt digital ausbilden lassen?
  • Vielleicht fragen Sie sich auch, wie Sie überhaupt an geeignete Quereinsteiger kommen.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Zeitungsartikel