Interview: Alexander Tretin, Prokurist der Tretin Orthopädietechnik GmbH

digi professionals GmbH: Wer bist du und was ist deine Position im Unternehmen?

Alexander TretinMein Name ist Alexander Tretin und ich bin Prokurist der Tretin Orthopädieschuhtechnik GmbH.

Wie setzt du E-Learning im Unternehmen ein?

Wir setzen E-Learning in allen Bereichen des Unternehmens ein. Das heißt, wir erstellen für jede Aufgabe – selbst die kleinste – eine Standard Operation Procedure. Für diese Standard Operation Procedure produzieren wir ein oder mehrere Videos, mit denen wir unsere Mitarbeiter grundsätzlich schulen. Dazu kommen Fragen und Tests. Eingesetzt wird, was in dem jeweiligen Bereich sinnvoll ist. E-Learning ist bei uns auch ein wichtiges Werkzeug für wiederkehrende Schulungen. Wenn Mitarbeiter beispielsweise eine halbjährliche oder jährliche Schulung durchlaufen müssen, können wir das mit unserem System in gleichbleibend hoher Qualität abbilden und überdies nachverfolgen, ob die Mitarbeiter ordentlich daran teilgenommen haben.

Was waren deine Ziele als Prokurist, die du mit E-Learning erreichen wolltest?

Das Hauptmotiv war hier, dass sich Quereinsteiger und Azubis vieles so einfach selbst beibringen. Die Idee dahinter war einfach die, dass man nicht jeden Handgriff jedem neuen Mitarbeiter „von Hand“ neu erklären muss. Wir haben uns gedacht, dass wir die wichtigsten Punkte einmal ordentlich erklärt und aufnimmt und dann immer wieder ausspielen kann. Natürlich in Begleitung von einem Meister, insbesondere, wenn es dann um die Übertragung in die Praxis geht. Aber die Erklärungen – also das, was man wirklich immer wieder gleich erzählen muss – wollten wir in Videoform haben, so dass dieser große Brocken schon einmal weg ist.

Wie setzt ihr E-Learning im Unternehmen ein?

Eines unserer wichtigen Ziele war nachhaltiges Lernen. Im Hinblick auf mehrfach durchzuführende Schulungen wollten wir erreichen, dass wir diese nicht jedes Mal selbst abhalten müssen. Außerdem war uns wichtig, dass wir über ein Tool verfügen, mit dem wir die Entwicklung eines jeden Mitarbeiters darstellen können, um z. B. in einem Gespräch thematisieren zu können, in welchem Bereich ein Mitarbeiter stark ist und wo es vielleicht noch einen Schulungsbedarf gibt. Das ist mit der Lernplattform jetzt problemlos möglich. Wir können hier nunmehr den Lernfortschritt sehen sowie ein gezieltes und vor allem persönliches Feedback geben.

Wem würdest du die Digitalisierung der Aus- und Weiterbildung empfehlen?

Ich glaube, dass sich hier keine Einschränkungen treffen lassen. Meiner Meinung nach benötigt jedes Unternehmen eine digitale Schulungsplattform, um interne und externe Fortbildungen effizient, kostengünstig und nachhaltig abbilden zu können. Jede Schulung, die durchgeführt wird, muss früher oder später wieder aufgefrischt werden. Dabei steht ein Unternehmen vor der Wahl: Entweder bestellt es den Referenten nochmals ein, was Geld kostet, oder lässt es, was schlecht für die Qualität ist. Wenn die Schulung aber aufgezeichnet wurde, können die Mitarbeiter diese immer wieder durcharbeiten – ohne zusätzliche Kosten.

Gerade bei Prozessen und Aufgaben, die die Mitarbeiter vielleicht nicht jeden Tag umsetzen, ist diese Auffrischung sehr wichtig. Wir digitalisieren alles, stellen es auf eine Plattform und jeder Mitarbeiter kann es zu jedem Zeitpunkt beliebig oft abrufen. Dieser Prozess spart Zeit, Geld und Ressourcen. Es wird weder ein teurer externer Anbieter benötigt noch viel Zeit aufgewendet. Der Mitarbeiter arbeitet das Schulungsmaterial selbst durch und kann es dann selbst anwenden – ohne, dass ich als Prokurist involviert bin.

Was war dein Motiv, E-Learning im Unternehmen einzuführen?

Wir sehen das immer wieder bei anderen Unternehmen, die ebenfalls Schulungen durchführen. Weiterbildungsmaßnahmen werden jahrein und jahraus wiederholt. Ressourcen werden zur Verfügung gestellt – entweder Mitarbeiter oder Geld, wenn es Externe sind. Beides kann tatsächlich eingespart werden. Die Schulung wird einmal einwandfrei aufgesetzt und kann ab diesem Zeitpunkt kontinuierlich genutzt werden.

Warum hast du dich als Prokurist ausgerechnet für die digi professionals GmbH entschieden?

Wir haben uns auch die Konkurrenten angesehen. In der Regel wurde entweder eine Form von Abonnement oder externe Schulung angeboten. Uns ging es aber hauptsächlich um das Abbilden von internen Prozessen. Hier haben wir, vor allem nach dem Beratungsgespräch, ein sehr gutes Gefühl gehabt. Wir wurden auf Augenhöhe abgeholt und konnten zudem feststellen, dass unsere Wünsche wirklich verstanden wurden. Ein weiterer Pluspunkt war der gesamte Prozess, der eine klare Struktur hatte und gut durchgelaufen ist, wie später bei der Umsetzung auch. An dieser Stelle war für uns klar, dass wir E-Learning in unserem Unternehmen gemeinsam mit der digi professionals GmbH einführen.

Wie kommt das E-Learning-Konzept bei den Mitarbeitern an?

Sehr gut, es existiert hier in der Tat keine andere Meinung. Wir stehen noch ganz am Anfang. Wir arbeiten seit circa einem halben Jahr mit der Lernplattform und es gibt noch sehr viel zu digitalisieren. Es zeigt sich aber jetzt bereits deutlich, dass das gesamte Konzept und das System von den Mitarbeitern hervorragend angenommen werden, und das freut mich außerordentlich.

Kannst du die digi professionals GmbH empfehlen?

Wie schon gesagt, die Zusammenarbeit war von Anfang an super. Hier gibt es ein klares Ja von mir. Ich würde E-Learning jederzeit wieder mit digi professionals GmbH umsetzen.

Entdecke mehr Beiträge von uns


Die Gründer im Interview

Social-Recruiting im Haifischbecken

Allgemeine E-Learning-Inhalte vs. digitales Einarbeiten

Digitale Schulungsplattform aufbauen

10 Top-Vorteile für digitales Einarbeiten von Mitarbeitern

In 5 Schritten zu A-Mitarbeitern

Lerninhalte durch KI schnell in eine andere Sprache übersetzen

Diese 3 Fehler kosten dich beim Onboarding jeden Tag viel Geld

Die 9 größten Fehler beim Aufbau einer digitalen Lernplattform 

Was du von der Systemgastronomie lernen kannst

Den Fachkräftemangel durch E-Learning-Methode vermeiden

Für Geschäftsführer: Zeit zurückgewinnen und Unternehmen skalieren


Sie wünschen weitere Informationen

Sie wünschen weitere Informationen

  • Sie möchten wissen, ob ein digitale Ausbildungssystem auch in Ihrer Branche funktioniert?
  • Oder ob sich Ihre Azubis überhaupt digital ausbilden lassen?
  • Vielleicht fragen Sie sich auch, wie Sie überhaupt an geeignete Quereinsteiger kommen.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.