Für Spengler, Flaschner und Klempner


Sie haben keine Lust alles

100 Mal zu erklären?

Digitalisieren Sie die Einarbeitung und Pflichtschulungen neuer Mitarbeiter und

sparen Sie Zeit, Geld und Nerven.

Für Spengler, Flaschner und Klempner


Sie haben keine Lust alles

100 Mal zu erklären?

Digitalisieren Sie die Einarbeitung und Pflichtschulungen neuer Mitarbeiter und

sparen Sie Zeit, Geld und Nerven.

4 Probleme die jeder

Spenglerei-Betrieb kennt


Wir wissen, was Sie für eine Verantwortung tragen. In den nächsten Monaten und Jahren wird die Ausbildung, Einarbeitung und Weiterbildung von Mitarbeitern immer wichtiger. Wer hier keine funktionierende Lösung hat, wird große Probleme haben, dauerhaft am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

1. Einarbeitung ist zufällig

Sie bekommen Bauchschmerzen, wenn Sie eine Stellenanzeige veröffentlichen oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben, weil Sie nicht wissen, wie Sie den neuen Mitarbeiter aufgrund der vollen Auftragsbücher überhaupt einarbeiten sollen?

3. Keine Lust mehr, auszubilden

Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Arbeitssicherheits- und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen.

2. Kapazität für Pflichtschulungen fehlt

Der Staat stellt immer größere rechtlichen Anforderungen. Sie wissen, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig z. B. eine Arbeitssicherheits- und Brandschutzschulung durchlaufen müssen. Darüber den Überblick zu behalten, fällt Ihnen schwer und raubt Ihnen zunehmend den Schlaf, da schnell der Versicherungsschutz verloren geht.

4. Berufsschule & Generation Z

Sie ärgern sich darüber, dass Sie Ihre Azubis regelmäßig in die Berufsschule schicken, dort aber nicht das Wissen und die Fertigkeiten vermittelt werden, die Sie im Unternehmen brauchen? Ein veralteter Lehrplan trifft auf die „Generation Z“, die völlig anders lernt.

4 Probleme die jeder

Spenglerei-Betrieb kennt


Wir wissen, was Sie für eine Verantwortung tragen. In den nächsten Monaten und Jahren wird die Ausbildung, Einarbeitung und Weiterbildung von Mitarbeitern immer wichtiger. Wer hier keine funktionierende Lösung hat, wird große Probleme haben, dauerhaft am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

1. Einarbeitung ist zufällig

Sie bekommen Bauchschmerzen, wenn Sie eine Stellenanzeige veröffentlichen oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben, weil Sie nicht wissen, wie Sie den neuen Mitarbeiter aufgrund der vollen Auftragsbücher überhaupt einarbeiten sollen?

2. Kapazität für Pflichtschulungen fehlt

Der Staat stellt immer größere rechtlichen Anforderungen. Sie wissen, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig z. B. eine Arbeitssicherheits- und Brandschutzschulung durchlaufen müssen. Darüber den Überblick zu behalten, fällt Ihnen schwer und raubt Ihnen zunehmend den Schlaf, da schnell der Versicherungsschutz verloren geht.

3. Keine Lust mehr, auszubilden

Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Arbeitssicherheits- und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen.

4. Berufsschule

Generation Z

Sie ärgern sich darüber, dass Sie Ihre Azubis regelmäßig in die Berufsschule schicken, dort aber nicht das Wissen und die Fertigkeiten vermittelt werden, die Sie im Unternehmen brauchen? Ein veralteter Lehrplan trifft auf die „Generation Z“, die völlig anders lernt.

Die Lösung, wie Sie neue Mitarbeiter ausbilden

und in das Unternehmen integrieren und motivieren


1. Digitaler Bewerbertest


Als erfolgreiches Unternehmen erhalten Sie jeden Tag zahlreiche Bewerbungen. Die Auswahl der Bewerber wird dabei immer schwerer, insbesondere bei Quereinsteigern und bei Bewerbern mit Migrationshintergrund. Mit einem digitalen Bewerbertest prüfen Sie objektiv die Lernbereitschaft und -fähigkeit der Bewerber, sodass Sie nur noch geeignete Kandidaten zum Bewerbungsgespräch einladen. Dabei präsentieren Sie das Unternehmen bereits im Bewerbungsprozess gut nach außen.

3. Der erste Arbeitstag


Bewegen Sie sich gerne auf rechtlichem Glatteis? Bestimmt nicht! Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Sicherheits-, Gas- und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen. Durch eine gezielte Lernfortschrittskontrolle behalten Sie immer den Überblick über den aktuellen Schulungsbedarf.

2. Digitales Preboarding


Nach einer aktuellen Gallup-Studie sind 88 % der Mitarbeiter mit ihrer Einarbeitung unzufrieden. Durch ein digitales Preboarding erhalten neue Mitarbeiter bereits 14 Tage vor ihrem ersten Arbeitstag alle wichtigen Informationen, damit diese in Ihrem Unternehmen hochmotiviert und mit einem guten Bauchgefühl durchstarten. Gleichzeitig erleben sie einen strukturierten und digitalen Einarbeitungsprozess, den sie später auf die eigene Arbeit übertragen.

4. Motivierende und exakte Einarbeitung


Eine präzise und gründliche Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist die Basis für gute Arbeit und zufriedene Kunden. Durch die digitale Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden alle wichtigen Inhalte vermittelt und in die Praxis übertragen – ohne dass erfahrene Mitarbeiter viel Zeit investieren müssen. Bei Unklarheiten kann der lernende Mitarbeiter die Inhalte nochmals durcharbeiten, wobei diese in der gleichen Qualität und ohne Motivationsverlust nochmals erklärt werden. Mit Gamification-Elementen und einem Award-System fördern Sie die Lust am Lernen, so wird auch die Generation Z im Unternehmen integriert und etwaige Lerndefizite aus der Schule können ausgeglichen werden.

Die Lösung, wie Sie neue Mitarbeiter ausbilden


1. Digitaler Bewerbertest


Als erfolgreiches Unternehmen erhalten Sie jeden Tag zahlreiche Bewerbungen. Die Auswahl der Bewerber wird dabei immer schwerer, insbesondere bei Quereinsteigern und bei Bewerbern mit Migrationshintergrund. Mit einem digitalen Bewerbertest prüfen Sie objektiv die Lernbereitschaft und -fähigkeit der Bewerber, sodass Sie nur noch geeignete Kandidaten zum Bewerbungsgespräch einladen. Dabei präsentieren Sie das Unternehmen bereits im Bewerbungsprozess gut nach außen.

2. Digitales Preboarding


Nach einer aktuellen Gallup-Studie sind 88 % der Mitarbeiter mit ihrer Einarbeitung unzufrieden. Durch ein digitales Preboarding erhalten neue Mitarbeiter bereits 14 Tage vor ihrem ersten Arbeitstag alle wichtigen Informationen, damit diese in Ihrem Unternehmen hochmotiviert und mit einem guten Bauchgefühl durchstarten. Gleichzeitig erleben sie einen strukturierten und digitalen Einarbeitungsprozess, den sie später auf die eigene Arbeit übertragen.

3. Der erste Arbeitstag


Bewegen Sie sich gerne auf rechtlichem Glatteis? Bestimmt nicht! Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Sicherheits-, Gas- und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen. Durch eine gezielte Lernfortschrittskontrolle behalten Sie immer den Überblick über den aktuellen Schulungsbedarf.

4. Motivierende und exakte Einarbeitung


Eine präzise und gründliche Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist die Basis für gute Arbeit und zufriedene Kunden. Durch die digitale Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden alle wichtigen Inhalte vermittelt und in die Praxis übertragen – ohne dass erfahrene Mitarbeiter viel Zeit investieren müssen. Bei Unklarheiten kann der lernende Mitarbeiter die Inhalte nochmals durcharbeiten, wobei diese in der gleichen Qualität und ohne Motivationsverlust nochmals erklärt werden. Mit Gamification-Elementen und einem Award-System fördern Sie die Lust am Lernen, so wird auch die Generation Z im Unternehmen integriert und etwaige Lerndefizite aus der Schule können ausgeglichen werden.

Das sagen unsere Kunden


Kaufmann GmbH


Problem

Die Kaufmann KG setzt sich aus mehreren GmbHs aus verschiedenen Berufszweigen zusammen, wodurch das große Problem entstand, dass das Spektrum beim Einlernen der Auszubildenden extrem groß war. Aufgrund dessen mussten die Bestandsmitarbeiter sehr viel Zeit in das Einlernen investieren.

Ziel

Es sollte ein Konzept für eine digitale Einarbeitung entwickelt werden, wodurch das Personal entlastet wird und die Auszubildenden, sowie neue Mitarbeiter das nötige Fachwissen der verschiedenen GmbHs schneller und effizienter selbst erlernen können.

Ergebnis

Mittlerweile lernen sich alle Mitarbeiter selbstständig über die erstellte Lernplattform in der Online-Akademie in die verschiedenen, komplexen Themengebiete ein, wodurch eine Zeit- und Kostenersparnis für das Unternehmen entstanden ist und die Mitarbeiterzufriedenheit, vor allem bei der jüngeren Generation, erheblich gestiegen ist.

Saier GmbH


Problem

Die Saier GmbH stand jedes Jahr vor der Herausforderung, dass sie ihren Azubis immer kurz vor der Zwischenprüfung in einer Art „Crashkurs“ die wichtigsten Inhalte vermitteln musste. Das war für das Unternehmen, das in allen Bereichen sehr auf Qualität achtet, nicht tragbar.

Ziel

Das Ziel der Geschäftsführung war es, ein Konzept zu entwickeln, mit dem das relevante Wissen systematisch an neue Mitarbeiter vermittelt werden kann. Das Unternehmen war auch der Meinung, dass es verstärkt in die Ausbildung der Azubis und der Quereinsteiger investieren muss, weil auf die Berufsschule immer weniger Verlass war.

Ergebnis

Die Saier GmbH hat jetzt einen klaren Fahrplan für die Ausbildung der Azubis und neuer Mitarbeiter. Mit Hilfe einer firmeneigenen E-Learning-Plattform bildet das Unternehmen im ersten Ausbildungsjahr jetzt firmenintern aus und kann die Azubis ab dem zweiten Jahr perfekt auf der Baustelle einsetzen.

Jäger Heizung-Sanitär GmbH


Problem

Die derzeitige überbetriebliche Ausbildung in Berufsschulen war für die Azubis der Jäger Heizung-Sanitär GmbH immer weniger sinnvoll, da das dort vermittelte Wissen nicht mehr aktuell war. Zudem kostete die wiederholte Vermittlung der immer gleichen Themen an jeden einzelnen neuen Azubi und Mitarbeiter sehr viel Zeit.

Ziel

Das Unternehmen wollte junge Menschen effizient für die heutigen Anforderungen im Beruf ausbilden und ihnen auch die Möglichkeit geben, motiviert zu lernen. Gleichzeitig strebte die Jäger Heizungs-Sanitär GmbH den Aufbau einer Art „Wissensdatenbank“ an, um das Wissen im Unternehmen zu sichern und gezielt an die nächste Generation weitergeben zu können.

Ergebnis

Durch die Einführung der Lernplattform kann die Firma ihre Azubis jetzt gezielt und effizient in allen relevanten Bereichen schulen. Die flexible Struktur der fertigten SHK- und Spenglerei-Lerninhalte ermöglicht individuelles und motiviertes Lernen. Das Unternehmen freut sich heute darüber, dass neue Azubis bereits nach drei Monaten die Inhalte der Zwischenprüfung umsetzen können.

Mit fertigen E-Learning-Inhalten digital ausbilden und onboarden

Mit fertigen E-Learning-Inhalten digital ausbilden

So werden Ihre Mitarbeiter schnell auf der Baustelle einsatzbereit


Werkzeugkunde

Vielen Azubis fehlen heute die Grundlagen. Dieses Modul beinhaltet ein Grundlagentraining für alle Werkzeuge, so dass Wissenslücken aus der Schule geschlossen werden.

Maschinenkunde

Hier lernen Ihre Mitarbeiter, wie sie mit allen relevanten Maschinen effizient und organisiert umgehen und welche Maschine für welchen Einsatzzweck am besten geeignet ist.

Materialkunde

Hier lernen Ihre Mitarbeiter, wie sie mit allen relevanten Maschinen effizient und organisiert umgehen und welche Maschine für welchen Einsatzzweck am besten geeignet ist.

Begriffe

Da es besonders wichtig ist, berufsspezifische Begrifflichkeiten genau zu kennen und differenzieren zu können, finden Sie in diesem Bereich ein ausführliches Lexikon aller Fachbegriffe.

Halbzeuge

Rohre, Rinnen, Träger, Schellen… In diesem Kapitel erwartet Ihre Mitarbeiter die Erklärung jeglicher Halbzeuge, die es im Spengler-/Klempnerbereich gibt, inkl. Funktionen und Eigenschaften.

Montage

Verbessern Sie Kundenservice und Arbeitsorganisation durch Einblicke in Unternehmensziele und praktische Montagetechniken, die aus jedem Mitarbeiter einen Meister machen können.

Sie möchten Einblicke in die Spengler-Lerninhalte erhalten?


Dann vereinbaren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Demo-Termin.

eLearningPlus im Podcast

Lernen Sie unser Team kennen und informieren Sie sich über neuste Trends im E-Learning


E-Learning:

Wettbewerbsvorteil beim Fachkräftemangel


Mitarbeiter, Quereinsteiger, Azubis

schlau schlauer machen

Martin Sommer im Gespräch


Deine firmeninterne Lernplattform


Onboarding, Fortbildung, Ausbildung. Alles Aufgaben, die sehr wichtig für dein Unternehmen sind, aber eben auch sehr viel Zeit kosten. Martin Sommer im Interview 

Firmeneigenes E-Learning zur Mitarbeiterschulung


Martin Sommer, Founder von eLearningPlus, spricht in dieser
Episode von Inno Bytes über die innovative und effektive
Mitarbeiterschulung

Besser ausgebildete Mitarbeiter dank Spenglerei-E-Learning


Die Zukunft der Einarbeitung

E-Learning hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung in der Spenglerei-Branche gewonnen. Es bietet eine flexible und zeitlich unabhängige Möglichkeit, sich weiterzubilden und die Kenntnisse in der Branche aufzufrischen. Durch die Nutzung von E-Learning-Tools wie Online-Kursen, Gamification-Elementen und Tests können Azubis, Praktikanten, Quereinsteiger und Fachleute ihr Wissen auf einfache und effiziente Weise auf den neuesten Stand bringen.

Barrierefreies und individuelles Lernen

Ein großer Vorteil von E-Learning ist, dass es für jeden zugänglich ist, egal ob man als Azubi, Geselle, Meister oder als Inhaber eines Unternehmens arbeitet. So kann jeder selbstbestimmt und individuell seine Kenntnisse erweitern und vertiefen. Auch die Kosten für Weiterbildungen können durch E-Learning gesenkt werden, da keine Reisekosten anfallen und die Kurse jederzeit und von überall aus besucht werden können.

E-Learning ist also eine ideale Möglichkeit, um Mitarbeiter – auch mit Sprachbarrieren – in der Spenglerei-Branche einzuarbeiten und weiterzubilden, die Kenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten und neue Mitarbeiter rasch einarbeiten zu können. Durch die Nutzung von innovativen Lernmethoden und -tools, wie z.B. Gamification, ermöglicht E-Learning ein effektiveres und motivierendes Lernen.

So profitieren Sie von Quereinsteigern

E-Learning ist auch für Quereinsteiger in der Spenglerei-Branche eine hervorragende Möglichkeit, sich schnell und kostenneutral in die Materie einzuarbeiten. Sie haben dadurch auch die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse gezielt auf die Bereiche zu fokussieren, die für Sie am wichtigsten sind.


Auch für Quereinsteiger bieten wir ein breites Angebot an Online-Kursen und Webinaren, die speziell auf die Anforderungen der Spenglerei-Branche abgestimmt sind. Ihre neuen Mitarbeiter lernen von erfahrenen Top-Fachleuten und bauen schnell Fachwissen in den Bereichen Werkzeug- und Maschinenkunde, Materialkunde sowie Wissen über Halbzeuge und Montage auf.

Jetzt Wettbewerbsvorteil sichern und Zeit sparen

E-Learning ermöglicht Quereinsteigern auch, sich schnell und effektiv in die Branche einzuarbeiten und die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um erfolgreich in der Spenglerei-Branche tätig zu sein.

Nutzen Sie die Chance und starten Sie jetzt Ihre E-Learning-Weiterbildung in der Spenglerei-Branche um neue Azubis, Praktikanten, Quereinsteiger und Mitarbeiter systematisch und stressfrei einarbeiten zu können.


Unser Standort in Ulm

Unser Büro befindet sich in bester Lage direkt im Herzen der Ulmer Innenstadt, nur wenige Schritte entfernt vom imposanten Ulmer Münster. Die prächtige Kulisse dieses weltbekannten Wahrzeichens begleitet uns tagtäglich und verleiht unserem Arbeitsumfeld einen besonderen Charme. Von hier aus widmen wir uns mit Leidenschaft der Entwicklung individueller digitaler Onboarding- und Ausbildungssysteme für unsere Kunden. Unsere maßgeschneiderten Lösungen ermöglichen es, stets über bestens ausgebildete Mitarbeiter zu verfügen und somit mehr Aufträge annehmen zu können.


Sie wünschen weitere Informationen

Sie wünschen weitere Informationen

  • Sie möchten wissen, ob ein digitale Ausbildungssystem auch in Ihrer Branche funktioniert?
  • Oder ob sich Ihre Azubis überhaupt digital ausbilden lassen?
  • Vielleicht fragen Sie sich auch, wie Sie überhaupt an geeignete Quereinsteiger kommen.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.