SHK-Geschäftsführer im Interview: Stefan Eschenbach

digi professionals GmbH: Wer genau bist du und was ist deine Position im Unternehmen?

Stefan EschenbachMein Name ist Stefan Eschenbach. Ich bin Geschäftsführer im Bereich Technik bei der Saier GmbH aus Ulm.

Wie war deine Ausgangssituation vor der Zusammenarbeit? Mit welchen Herausforderungen warst du konfrontiert?

Die Herausforderung ist einfach die, dass wir unseren Mitarbeitern immer mehr theoretisches und praktisches Wissen vermitteln wollen, zugeschnitten auf unsere Bedürfnisse. Dafür mussten wir ein „System“ finden, mit dem wir das bestmöglich umsetzen können.

Warum habt ihr euch entschieden, E-Learning im Unternehmen einzuführen?

Das Hauptmotiv war hier, dass sich Quereinsteiger und Azubis vieles so einfach selbst beibringen. Die Idee dahinter war einfach die, dass man nicht jeden Handgriff jedem neuen Mitarbeiter „von Hand“ neu erklären muss. Wir haben uns gedacht, dass wir die wichtigsten Punkte einmal ordentlich erklärt und aufnimmt und dann immer wieder ausspielen kann. Natürlich in Begleitung von einem Meister, insbesondere, wenn es dann um die Übertragung in die Praxis geht. Aber die Erklärungen – also das, was man wirklich immer wieder gleich erzählen muss – wollten wir in Videoform haben, so dass dieser große Brocken schon einmal weg ist. Das war mir z. B. als SHK-Geschäftsführer sehr wichtig.

Wie setzt ihr E-Learning im Unternehmen ein?

Wir setzten unsere Schulungsplattform hauptsächlich für die Ausbildung ein. Die Azubis durchlaufen den E-Learning-Prozess, genauso wie die Quereinsteiger. Bei unseren Monteuren setzen wir E-Learning bei wiederkehrenden Sicherheitsschulungen ein. Das Thema wird oft vernachlässigt… Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Auffrischung von Wissen, wenn wir also ein Thema nachschulen müssen oder wollen.

Was hast du dir als SHK-Geschäftsführer von der Zusammenarbeit erhofft?

Uns ist Qualität sehr wichtig. Wir wollten unseren Mitarbeitern in diesem Bereich noch weiterbringen, so dass sich unsere hohen Standards draußen auf der Baustelle und grundsätzlich bei allen Projekten widerspiegelt.

Wie haben sich deine Mitarbeiter vor der Kamera gefühlt? 

Ich denke mal, sie haben sich so gefühlt wie ich jetzt… Man macht das ja nicht jeden Tag, aber nach ein paar Videos hat man ziemlich schnell raus…

Welche Vorteile siehst du im E-Learning für dich als Geschäftsführer?

Die Vorteile sind klar: Wir haben eine gewisse Vorstellung von Qualität, die wir unseren Mitarbeiter vermitteln wollen. Wir wollen aber auch Wissen im Unternehmen schneller übertragen können. Am Ende profitieren wir also von gut ausgebildeten Mitarbeitern und haben gleichzeitig die Fähigkeit, auch Quereinsteiger oder „Gewerksfremde“ schnell ausbilden zu können. E-Learning ist hier ein super Hilfsmittel, sodass sie bei uns schnell Fuß fassen können und ihre Aufgaben so erledigen können, wie wir uns das vorstellen.

Welche Vorteile siehst du im E-Learning für deine Mitarbeiter?

Der Vorteil für den Mitarbeiter ist sicher der, dass er ständig auf dem Laufenden ist und auch über Änderungen schnell informiert wird. Wir nutzen unsere Schulungsplattform auch als eine Art Intranet und spielen hier alle Infos aus. Jeder hat so also immer den gleichen Info- und Kenntnisstand.

Natürlich ist der Mitarbeiter auch flexibel, was das Durcharbeiten der Lerninhalte angeht. Er kann jetzt zum Beispiel auch abends noch mal das ein oder andere nachschauen oder am Wochenende vielleicht nochmals das Workbook durcharbeiten. Nicht jeder lernt gleich schnell. Wir haben hier die Rückmeldung erhalten, dass die Möglichkeit zur Wiederholung sehr gut ankommt.

Wie lange hat die Produktion der Lerninhalte gedauert?

Am Anfang habe ich schon gedacht, dass das ein Riesenaufwand ist, das alles zu produzieren… Es hat sich am Ende aber tatsächlich in Grenzen gehalten. Wenn das Grundgerüst aber klar ist und man weiß, welche Inhalte man braucht und haben möchte, geht es schnell. Das Team der digi professionals GmbH hat das echt professionell und gut umgesetzt.

Was hat dich besonders überrascht?

Im Endeffekt das ganze Produkt an sich. Dass es tatsächlich so viel bringt, dass man damit wirklich alles im Betreib abbilden kann und dass es sehr gut erweiterbar ist. Wenn was Neues kommt drehen wir das jetzt teilweise auch selbst und laden das selbst in der Lernplattform hoch. Das Ganze läuft bei uns jetzt als Prozess einfach im Tagesgeschäft mit und bringt und eine große Entlastung. Mit Martin und seinem Team waren wir auch immer auf einer Ebene. Wir haben auf Augenhöhe gemeinsam Ideen entwickelt und dann gemeinsam umgesetzt. Das fand ich super.

Was hast du durch die Zusammenarbeit erreicht? 

Wir haben jetzt alles worauf wir als Unternehmen Wert legen, in einer Art Wissensdatenbank gesammelt. Alles, was die Firma Saier ausmacht, können wir jederzeit ohne großen Aufwand an neue Mitarbeiter vermitteln.

Wie findest du als SHK-Geschäftsführer das Ergebnis?

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch die Monteure, die mit dem E-Learning arbeiten, sind begeistert. Die Azubis, die sich für die Zwischenprüfung vorbereiten, arbeiten auch sehr gerne damit. Sie können selbstständig ihre Übungsaufgaben machen und dann auch sehr schnell „richtige“ Aufgaben auf der Baustelle übernehmen. Das frühe Übernehmen von Verantwortung finde ich auch persönlich sehr wichtig. Die Zeiten, wo ein Azubi erstmal ein Jahr lang die Werkstatt kehrt, sind vorbei. So begeistert man heute niemand mehr fürs Handwerk…

Natürlich müssen die Azubis zuerst einmal lernen, wie man mit den Videos interagieren kann, das haben sie aber schnell raus. Sie kennen das ja von ihren Handys… Nach ein paar Tagen geht das dann aber echt gut und sie arbeiten selbstständig damit. Sie arbeiten die Videos durch, übertragen das dann mit Aufgaben in die Praxis und freuen sich dann über das Ergebnis.

Warum hast du dich für uns entschieden?

Wir sind zunächst immer auf der Suche nach einem regionalen Partner. Das Thema Fachkräftemangel, Ausbilden von Azubis und Einarbeiten von Quereinsteigern beschäftigt uns gerade sehr. Wir wollen dem einfach entgegenwirken und hier in keinem Fall stehenbleiben. Da haben das Martin und sein Team eine – glaube ich auch überregional – sehr gute Lösung. Wir waren auf der Suche nach einer innovativen Idee, die uns in der Praxis auch wirklich weiterbringt.

Wie war die Zusammenarbeit mit dem Team von der digi professionals GmbH?

Das hat sehr gut funktioniert. Immer auf Augenhöhe. Locker, aber trotzdem sehr professionell. Alle Absprachen wurden eingehalten und es hat uns allen – auch mir als SHK-Geschäftsführer – echt Spaß gemacht.

Wem genau würdest du die Zusammenarbeit empfehlen?

Ich kann die Umsetzung von so einem Projekt unabhängig von unserem Gewerke empfehlen. Der Fachkräftemangel, die Ausbildung von Lehrlingen oder das Einarbeiten von Quereinsteigern beschäftigt aktuell glaube ich viele Firmen. Das ist nicht nur in der SHK-Branche ein Thema. Ich glaube, dass viele Unternehmen von einer E-Learning-Lösung profitieren können.

Kannst du die digi professionals GmbH empfehlen?

Ja, auf jeden Fall. Die Atmosphäre bei der Produktion hat immer gestimmt und Martin denkt das ganze Thema in die gleiche Richtung wie wir. Die Mitarbeiter der digi professionals GmbH sind alle auch sehr nett. Von daher: jederzeit wieder gerne.

Entdecke mehr Beiträge von uns


Die Gründer im Interview

Social-Recruiting im Haifischbecken

Allgemeine E-Learning-Inhalte vs. digitales Einarbeiten

Digitale Schulungsplattform aufbauen

10 Top-Vorteile für digitales Einarbeiten von Mitarbeitern

In 5 Schritten zu A-Mitarbeitern

Lerninhalte durch KI schnell in eine andere Sprache übersetzen

Diese 3 Fehler kosten dich beim Onboarding jeden Tag viel Geld

Die 9 größten Fehler beim Aufbau einer digitalen Lernplattform 

Was du von der Systemgastronomie lernen kannst

Den Fachkräftemangel durch E-Learning-Methode vermeiden

Für Geschäftsführer: Zeit zurückgewinnen und Unternehmen skalieren


Sie wünschen weitere Informationen

Sie wünschen weitere Informationen

  • Sie möchten wissen, ob ein digitale Ausbildungssystem auch in Ihrer Branche funktioniert?
  • Oder ob sich Ihre Azubis überhaupt digital ausbilden lassen?
  • Vielleicht fragen Sie sich auch, wie Sie überhaupt an geeignete Quereinsteiger kommen.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.