Lernplattform & E-Learning-Inhalte für Unternehmen


Sie haben keine Lust alles

100 Mal zu erklären?

Digitalisieren Sie die Einarbeitung und Pflichtschulungen neuer Mitarbeiter und

sparen Sie Zeit, Geld und Nerven.

Lernplattform & E-Learning-Inhalte für Unternehmen


Sie haben keine Lust alles

100 Mal zu erklären?

Digitalisieren Sie die Einarbeitung und Pflichtschulungen neuer Mitarbeiter und

sparen Sie Zeit, Geld und Nerven.

4 Probleme die jedes

Unternehmen kennt


Wir wissen, was Sie für eine Verantwortung tragen. In den nächsten Monaten und Jahren wird die Ausbildung, Einarbeitung und Weiterbildung von Mitarbeitern immer wichtiger. Wer hier keine funktionierende Lösung hat, wird große Probleme haben, dauerhaft am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

1. Einarbeitung ist zufällig

Sie bekommen Bauchschmerzen, wenn Sie eine Stellenanzeige veröffentlichen oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben, weil Sie nicht wissen, wie Sie den neuen Mitarbeiter aufgrund der vollen Auftragsbücher überhaupt einarbeiten sollen?

3. Keine Lust mehr, auszubilden

Ihre besten Mitarbeiter sind von neuen Mitarbeitern und Azubis genervt, weil sie alles hundert Mal erklären müssen und von der eigenen Arbeit abgehalten werden. Zusätzlich müssen Lerndefizite aus der Schule ausgeglichen werden, was viel Zeit und Energie kostet.

2. Kapazität für Pflichtschulungen fehlt

Der Staat stellt immer größere rechtliche Anforderungen. Sie wissen, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig z. B. eine Sicherheits-, Brandschutz- oder Chancengleichheitsschulung durchlaufen müssen. Darüber den Überblick zu behalten, fällt Ihnen schwer und raubt Ihnen zunehmend den Schlaf, da schnell der Versicherungsschutz verloren geht.

4. Berufsschule & Generation Z

Sie ärgern sich darüber, dass Sie Ihre Azubis regelmäßig in die Berufsschule schicken, dort aber nicht das Wissen und die Fertigkeiten vermittelt werden, die Sie im Unternehmen brauchen? Ein veralteter Lehrplan trifft auf die „Generation Z“, die völlig anders lernt.

4 Probleme die jedes

Unternehmen kennt


Wir wissen, was Sie für eine Verantwortung tragen. In den nächsten Monaten und Jahren wird die Ausbildung, Einarbeitung und Weiterbildung von Mitarbeitern immer wichtiger. Wer hier keine funktionierende Lösung hat, wird große Probleme haben, dauerhaft am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

1. Einarbeitung ist zufällig

Sie bekommen Bauchschmerzen, wenn Sie eine Stellenanzeige veröffentlichen oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben, weil Sie nicht wissen, wie Sie den neuen Mitarbeiter aufgrund der vollen Auftragsbücher überhaupt einarbeiten sollen?

2. Kapazität für Pflichtschulungen fehlt

Der Staat stellt immer größere rechtliche Anforderungen. Sie wissen, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig z. B. eine Sicherheits-, Brandschutz- oder Chancengleichheitsschulung durchlaufen müssen. Darüber den Überblick zu behalten, fällt Ihnen schwer und raubt Ihnen zunehmend den Schlaf, da schnell der Versicherungsschutz verloren geht.

3. Keine Lust mehr, auszubilden

Ihre besten Mitarbeiter sind von neuen Mitarbeitern und Azubis genervt, weil sie alles hundert Mal erklären müssen und von der eigenen Arbeit abgehalten werden. Zusätzlich müssen Lerndefizite aus der Schule ausgeglichen werden, was viel Zeit und Energie kostet.

4. Berufsschule

Generation Z

Sie ärgern sich darüber, dass Sie Ihre Azubis regelmäßig in die Berufsschule schicken, dort aber nicht das Wissen und die Fertigkeiten vermittelt werden, die Sie im Unternehmen brauchen? Ein veralteter Lehrplan trifft auf die „Generation Z“, die völlig anders lernt.

Die Lösung, wie Sie neue Mitarbeiter ausbilden

und in das Unternehmen integrieren und motivieren


1. Digitaler Bewerbertest


Als erfolgreiches Unternehmen erhalten Sie jeden Tag zahlreiche Bewerbungen. Die Auswahl der Bewerber wird dabei immer schwerer, insbesondere bei Quereinsteigern und bei Bewerbern mit Migrationshintergrund. Mit einem digitalen Bewerbertest prüfen Sie objektiv die Lernbereitschaft und -fähigkeit der Bewerber, sodass Sie nur noch geeignete Kandidaten zum Bewerbungsgespräch einladen. Dabei präsentieren Sie das Unternehmen bereits im Bewerbungsprozess gut nach außen.

3. Der erste Arbeitstag


Bewegen Sie sich gerne auf rechtlichem Glatteis? Bestimmt nicht! Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Sicherheits-, Chancengleichheits-, DSGVO- und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen. Durch eine gezielte Lernfortschrittskontrolle behalten Sie immer den Überblick über den aktuellen Schulungsbedarf.

2. Digitales Preboarding


Nach einer aktuellen Gallup-Studie sind 88 % der Mitarbeiter mit ihrer Einarbeitung unzufrieden. Durch ein digitales Preboarding erhalten neue Mitarbeiter bereits 14 Tage vor ihrem ersten Arbeitstag alle wichtigen Informationen, damit diese in Ihrem Unternehmen hochmotiviert und mit einem guten Bauchgefühl durchstarten. Gleichzeitig erleben sie einen strukturierten und digitalen Einarbeitungsprozess, den sie später auf die eigene Arbeit übertragen.

4. Motivierende und exakte Einarbeitung


Eine präzise und gründliche Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist die Basis für gute Arbeit und zufriedene Kunden. Durch die digitale Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden alle wichtigen Inhalte vermittelt und in die Praxis übertragen – ohne dass erfahrene Mitarbeiter viel Zeit investieren müssen. Bei Unklarheiten kann der lernende Mitarbeiter die Inhalte nochmals durcharbeiten, wobei diese in der gleichen Qualität und ohne Motivationsverlust nochmals erklärt werden. Mit Gamification-Elementen und einem Award-System fördern Sie die Lust am Lernen, so wird auch die Generation Z im Unternehmen integriert und etwaige Lerndefizite aus der Schule können ausgeglichen werden.

Die Lösung, wie Sie neue Mitarbeiter ausbilden


1. Digitaler Bewerbertest


Als erfolgreiches Unternehmen erhalten Sie jeden Tag zahlreiche Bewerbungen. Die Auswahl der Bewerber wird dabei immer schwerer, insbesondere bei Quereinsteigern und bei Bewerbern mit Migrationshintergrund. Mit einem digitalen Bewerbertest prüfen Sie objektiv die Lernbereitschaft und -fähigkeit der Bewerber, sodass Sie nur noch geeignete Kandidaten zum Bewerbungsgespräch einladen. Dabei präsentieren Sie das Unternehmen bereits im Bewerbungsprozess gut nach außen.

2. Digitales Preboarding


Nach einer aktuellen Gallup-Studie sind 88 % der Mitarbeiter mit ihrer Einarbeitung unzufrieden. Durch ein digitales Preboarding erhalten neue Mitarbeiter bereits 14 Tage vor ihrem ersten Arbeitstag alle wichtigen Informationen, damit diese in Ihrem Unternehmen hochmotiviert und mit einem guten Bauchgefühl durchstarten. Gleichzeitig erleben sie einen strukturierten und digitalen Einarbeitungsprozess, den sie später auf die eigene Arbeit übertragen.

3. Der erste Arbeitstag


Bewegen Sie sich gerne auf rechtlichem Glatteis? Bestimmt nicht! Mit einer digitalen Schulungsplattform können Sie neue Mitarbeiter in der ersten Arbeitswoche die verpflichtende Sicherheits-, Chancengleichheits- DSGVO und Brandschutzschulung durchlaufen lassen. Dabei können Sie hohe firmeninterne Standards präzise und standortunabhängig vermitteln, Zeit und Geld sparen und vom ersten Arbeitstag an Rechtssicherheit herstellen. Durch eine gezielte Lernfortschrittskontrolle behalten Sie immer den Überblick über den aktuellen Schulungsbedarf.

4. Motivierende und exakte Einarbeitung


Eine präzise und gründliche Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist die Basis für gute Arbeit und zufriedene Kunden. Durch die digitale Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden alle wichtigen Inhalte vermittelt und in die Praxis übertragen – ohne dass erfahrene Mitarbeiter viel Zeit investieren müssen. Bei Unklarheiten kann der lernende Mitarbeiter die Inhalte nochmals durcharbeiten, wobei diese in der gleichen Qualität und ohne Motivationsverlust nochmals erklärt werden. Mit Gamification-Elementen und einem Award-System fördern Sie die Lust am Lernen, so wird auch die Generation Z im Unternehmen integriert und etwaige Lerndefizite aus der Schule können ausgeglichen werden.


Das sagen unsere Kunden


Lucky Bike.de GmbH


Problem

Durch das starke Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren verfügt die Lucky Bike.de GmbH heute über zahlreiche Standorte. Dadurch verteilt sich das Wissen im Unternehmen nicht nur auf verschiedene Mitarbeiter, sondern auch auf unterschiedliche Standorte. Dadurch wurde es immer schwieriger, Schulungen durchzuführen.

Ziel

HR-Manager Jan-Philipp Kube war daher auf der Suche nach einer Lösung, die einen schnellen Wissenstransfer im Unternehmen ermöglicht und mit der neue Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten einheitlich ausgebildet und eingearbeitet werden können. Gleichzeitig war es der Lucky Bike.de GmbH wichtig, den Lernprozess so zu gestalten, dass die Mitarbeiter mit Spaß lernen und sich gerne weiterbilden.

Ergebnis

Durch den Aufbau einer firmeneigenen und standortübergreifenden digitalen Lernplattform konnte das Unternehmen alle wichtigen Prozesse und die Standards im Unternehmen erfassen und dokumentieren. Die Lucky Bike.de GmbH verfügt jetzt über die Möglichkeit, neues Wissen und Informationen schnell an alle Standorte weitergeben zu können. Außerdem wurde ein Onboarding-Programm entwickelt, mit dem neue Mitarbeiter systematisch ausgebildet werden und mit Freude lernen.

Tretin Orthopädieschuhtechnik GmbH


Problem

Für Geschäftsführer Alexander Tretin waren die internen und externen Fortbildungen seiner Mitarbeiter mit sehr viel Aufwand verbunden. Zudem mussten die Schulungen für neue Mitarbeitende immer wiederholt werden, was sowohl personellen Aufwand als auch hohe Schulungskosten verursachte.

Ziel

Das Ziel der Tretin Orthopädieschuhtechnik GmbH bestand darin, eine digitale Lernplattform mit allen Schulungsinhalten aufzubauen, um so wiederholt Schulungen ohne großen Zeitaufwand durchführen zu können. Zusätzlich wollte das Unternehmen interne Abläufe dokumentieren und die Mitarbeiter sollten präzises Feedback zum Lernfortschritt bekommen.

Ergebnis

Alle relevanten Lerninhalte wurden in einer digitalen Schulungsplattform zusammengetragen, wodurch die Mitarbeiter im Unternehmen nun beliebig oft darauf zugreifen können. Durch die Digitalisierung der Ausbildung spart das Unternehmen jetzt erheblich Zeit, Geld und Ressourcen. Es ist nun möglich, dass Mitarbeiter in Bezug auf Ort und Zeit flexibel lernen können, während sie gleichzeitig individuelles Feedback zu ihren Stärken und Schwächen erhalten.

Seehotel Wiesler GmbH


Problem

In der Hotellerie-Branche trifft man häufig auf eine Vielfalt an Nationalitäten bei den Beschäftigten. Sprachbarrieren sind deshalb bei der Einarbeitung und Schulung oftmals ein großes Hindernis. Außerdem gestaltet sich die Terminfindung für einen Weiterbildungstermin oft schwierig, da ein Hotel rund um die Uhr geöffnet hat und nie alle Mitarbeiter gleichzeitig verfügbar sind.

Ziel

Das Seehotel Wiesler war auf der Suche nach einer Lösung, mit der die Mitarbeiter zeitlich flexibel geschult werden können. Außerdem wünschte sich die Geschäftsführung, dass im Housekeeping einheitliche Standards mit klaren Handlungsrichtlinien eingeführt werden und diese an die Mitarbeiter vermittelt werden.

Ergebnis

In der digitalen Lernplattform der Seehotel Wiesler GmbH wurde ein kompaktes und klar strukturiertes E-Learning-Programm für das Housekeeping aufgebaut, das auch in zahlreichen Sprachen verfügbar ist. Dadurch konnten die hohen Standards im Hotel ausgebaut und z. B. ein neues Reinigungsgerät schichtübergreifend schnell eingeführt werden.

Unsere Kunden


Der Weg zu Ihrer digitalen Schulungsplattform

So geht es dann mit der Erstellung weiter


Lehrplan Workshop

Workshop

In einem Workshop erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Team die Kompetenzen, die neue MitarbeiterInnen beherrschen müssen und erstellen daraus einen Lehrplan.


Interaktive Videos

Videoproduktion

Anschließend produzieren unsere Videographen gemeinsam mit Ihrem Team professionelle Lernvideos.


digitalen Schulungsplattform

Erstellung der digitalen Schulungsplattform

Wenn alle Videos im Kasten sind, werden sie mit spielerischen Interaktionselementen ergänzt. Parallel dazu richten wir Ihre digitale Schulungsplattform ein.


Lernmaterialien

Gestaltung des begleitenden Lernmaterials

Passend zu den finalisierten Lernvideos designen unsere PädagogInnen begleitende Workbooks und Ich-kann-Fragen zum Üben und Wiederholen.


Digitales-Onboarding

Onboarding

Sobald alle Schulungsmaterialien fertig sind, zeigen wir Ihnen, wie Sie und Ihre MitarbeiterInnen mit Ihrem digitalen Ausbildungssystem im Alltag arbeiten.

Das sagen unsere Kunden


Gustav Ehlert GmbH & Co. KG


Problem

Durch die Größe des Unternehmens ist es sehr schwierig, jeden Mitarbeiter einzeln zu instruieren und wichtige Details genau zu vermitteln. Geschäftsführer Philipp Ehlert erkannte außerdem, dass die bisherige Schulungspraxis die Prozesse nicht zufriedenstellend vermittelte, was im Alltag zu einer erhöhten Fehlerquote und ineffizienten Abläufen führte.

Ziel

Das Unternehmen wollte ein System schaffen, mit dem Mitarbeiter die firmeninternen Prozesse sowie das notwendige Wissen effektiv und flexibel erlernen können. Außerdem wünschte sich die Geschäftsführung die Möglichkeit, den Lernfortschritt der Mitarbeiter zu überprüfen, um so ein persönliches Feedback geben zu können.

Ergebnis

Die Gustav Ehlert GmbH & Co. KG hat ein digitales Ausbildungssystem implementiert, in dem alle Prozesse und das gesamte Wissen aller Mitarbeiter im Unternehmen erfasst sind. Die Mitarbeiter werden dabei auf ihrem aktuellen Wissensstand abgeholt und bekommen in klar strukturierten Lerneinheiten die Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, die für sie gerade wichtig sind.

Jäger Heizung-Sanitär GmbH


Problem

Die derzeitige überbetriebliche Ausbildung in Berufsschulen war für die Azubis der Jäger Heizung-Sanitär GmbH immer weniger sinnvoll, da das dort vermittelte Wissen nicht mehr aktuell war. Zudem kostete die wiederholte Vermittlung der immer gleichen Themen an jeden einzelnen neuen Azubi und Mitarbeiter sehr viel Zeit.

Ziel

Das Unternehmen wollte junge Menschen effizient für die heutigen Anforderungen im Beruf ausbilden und ihnen auch die Möglichkeit geben, motiviert zu lernen. Gleichzeitig strebte die Jäger Heizungs-Sanitär GmbH den Aufbau einer Art „Wissensdatenbank“ an, um das Wissen im Unternehmen zu sichern und gezielt an die nächste Generation weitergeben zu können.

Ergebnis

Durch die Einführung der Lernplattform kann die Firma ihre Azubis jetzt gezielt und effizient in allen relevanten Bereichen schulen. Die flexible Struktur der fertigten SHK-Lerninhalte ermöglicht individuelles und motiviertes Lernen. Das Unternehmen freut sich heute darüber, dass neue Azubis bereits nach drei Monaten die Inhalte der Zwischenprüfung umsetzen können.

Kaufmann KG


Problem

Marie-Therese Kaufmann, Prokuristin der Kaufmann KG, stellte fest, dass in die Ausbildung von Azubis und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter immer mehr Zeit investiert werden musste. Dadurch mussten erfahrene Mitarbeiter ihren Tagesablauf immer wieder unterbrechen, was zu einer Beeinträchtigung der Produktivität und Motivation führte.

Ziel

Das Ziel des Unternehmens war es, das Wissen im Unternehmen zu erfassen und an die nächste Generation weiterzugeben. Außerdem wünschte sich die Geschäftsführung ein systematisches und strukturiertes Onboarding neuer Mitarbeiter. Die Azubis im Unternehmen sollten die Möglichkeit bekommen, zeitgemäß von den besten Mitarbeitern in Unternehmen lernen zu können.

Ergebnis

In einer firmeneigenen digitalen Lernplattform wurde das Wissen im Unternehmen erfasst und wichtige Prozesse und Abläufe abgebildet. Die Kaufmann KG verfügt jetzt über die Möglichkeit, neue Mitarbeiter und Azubis präzise einarbeiten und ausbilden zu können, ohne dass erfahrene Mitarbeiter viel Zeit und Energie investieren müssen.


Wie entstand die Idee zu eLearningPlus?


Mehr Aufträge = Mehr MitarbeiterInnen


Mit Verkaufsfunnels haben wir für Kunden durch Online-Marketing tausende an Leads und Millionen an Umsatz generiert. Für mehr Kunden und mehr Aufträge benötigt man auch mehr MitarbeiterInnen.

Personalressourcen


Doch nicht jede/r BewerberIn ist von Anfang an voll einsatzfähig und benötigt eine mehr oder weniger intensive Einarbeitung, die häufig viel Zeit fordert und Personalressourcen bindet.

Effektive Lösung


Um unseren Kunden auch hier eine effektive Lösung zu bieten, haben wir unser gemeinsames Know-how kombiniert. Dabei sind unsere jahrzehntelange Expertise im Bereich digitale Unterrichtskonzepte, Erfahrungen aus dem Aufbau der größten Online-Lernplattform für Dirigenten und neuste Studienergebnisse – u. a. von der Harvard Business School – eingeflossen.

Das Ergebnis: eLearningPlus


Ein digitales Onboarding- und Ausbildungssystem für maßgeschneiderte Einarbeitungsprozesse, mit dem neue MitarbeiterInnen schnell und systematisch zu vollwertigen Fachkräften werden – und das automatisiert und standortunabhängig.

Die Gründer im Interview


Erfahren Sie mehr über Manuel Epli und Martin Sommer in diesem Interview

Lernen Sie das Team hinter eLearningPlus kennen


E-Learning-Mitarbeiter-1

Miriam Sommer, MSc.

Geschäftsführerin

Anett Rebassa

Assistenz der Geschäftsführung

Michaela Schmierer

Strategieberaterin

Andreas Bunk, BA

E-Learning-Experte

Lena Fontanive

E-Learning-Expertin

Yvonne Niederberger

Videographin

Robin Schmierer

Webdesign

StD (i. R.) Josef Jöchle

 Lernmaterial

Timm Jöchle, MSc.

Schnittstellen-Spezialist

Tina Jöchle

Lerntexte

Anian Sander

Elektrotechniker

Jürgen Haumon

Fahrradhandel

Digitales-Lernen-1

Silas Denk

Implementierung von Lernplattformen

Maja Klein

Werkstudentin

Jana Haag

Werkstudentin

Alexia Schneider

Werkstudentin

Hannah Lachenmaier

Werkstudentin

Theresa Nagel, BSc.

Werkstudentin

Johannes Träg

Werkstudent

Francesca Geßler, BSc.

Werkstudentin

Hamza Lotfi

Auszubildener

Samuel Weigel

Praktikant

Fortbildung-Mitarbeiter-13

Miriam Sommer, MSc.

Geschäftsführerin

Anett Rebassa

Assistenz der Geschäftsführung

Michaela Schmierer

Strategieberaterin

Andreas Bunk, BA

E-Learning-Experte

Lena Fontanive

E-Learning-Expertin

Jonas Becker

Videographin

Robin Schmierer

Webdesign

StD (i. R.) Josef Jöchle

Erstellung von Lernmaterial

Timm Jöchle, MSc.

Schnittstellen-Spezialist

Tina Jöchle

Erstellung von

Lerntexten

Anian Sander

Elektrotechniker

Jürgen Haumon

Fahrradhandel

Fortbildung-Mitarbeiter-3

Silas Denk

Implementierung von Lernplattformen

Maja Klein

Werkstudentin

Jana Haag

Werkstudentin

Alexia Schneider

Werkstudentin

Hannah Lachenmaier

Werkstudentin

Hamza Lotfi

Auszubildener

Theresa Nagel, BSc.

Werkstudentin

Johannes Träg

Werkstudent

Francesca Geßler, BSc.

Werkstudentin

Hamza Lotfi

Auszubildener

Samuel Weigel

Praktikant

Besser ausgebildete Mitarbeiter dank eLearningPlus


Die Zukunft des Onboardings

Mitarbeiter sind das kostbarste Gut eines Unternehmens. Ihre Erfahrung und Expertise sind der Schlüssel zum Erfolg einer Firma. Doch gerade bei neuen Mitarbeitern erweist sich eine umfassende Einarbeitung oft als organisatorische Herausforderung. Die Folge: Am Arbeitsplatz können sie ihre Kompetenzen nicht vollständig entfalten.

Kompetenzen vollständig entfalten

Mit einer professionellen E-Learning-Plattform im Unternehmen werden aus neuen Mitarbeitern innerhalb kürzester Zeit vollwertige Fachkräfte. Gründlich, systematisch und effizient lernen sie alles, was sie wissen und können müssen, um ihre Rolle im Betrieb perfekt ausfüllen zu können. Möglich macht das eine firmeneigene und individuelle, digitale Schulungsplattform, die von einer professionellen E-Learning-Agentur aufgebaut wurde. In dieser Lernplattform kann das fachliche Know-how des Unternehmens gesichert und vollständig an neue Mitarbeiter weitergegeben werden.


Die E-Learning-Agentur Ihres Vertrauens

E-Learning ist die Zukunft. Unabhängig von Zeit und Raum vermittelt es fundiertes Fachwissen. Nicht ohne Grund bezeichnen es Experten längst als die virtuelle Revolution in Unternehmen.

Doch E-Learning ist nicht immer gleich E-Learning. Professionell, zielgerichtet und auf das Unternehmen individuell zugeschnitten muss es sein. Um dies umsetzen zu können, braucht es eine erfahrene E-Learning-Agentur, die das Wissen im Unternehmen erfassen und digitalisieren kann.

Effiziente Einarbeitung

Mit einer Lernplattform, die von unserem Expertenteam aufgebaut wurde, arbeiten Sie neue Mitarbeiter gründlich und systematisch in Ihre Firmenprozesse ein. Selbst Quereinsteiger werden damit schnell und effizient eingearbeitet, sodass Sie vom Fachkräftemangel verschont bleiben. Ein weiteres Plus: Sie sparen bei der Einarbeitung bares Geld. Schließlich erfolgt der Onboardingprozess fast vollständig digital – unabhängig von der Arbeitszeit des Stammpersonals. 


Unser Standort in Ulm

Unser Büro befindet sich in bester Lage direkt im Herzen der Ulmer Innenstadt, nur wenige Schritte entfernt vom imposanten Ulmer Münster. Die prächtige Kulisse dieses weltbekannten Wahrzeichens begleitet uns tagtäglich und verleiht unserem Arbeitsumfeld einen besonderen Charme. Von hier aus widmen wir uns mit Leidenschaft der Entwicklung individueller digitaler Onboarding- und Ausbildungssysteme für unsere Kunden. Unsere maßgeschneiderten Lösungen ermöglichen es, stets über bestens ausgebildete Mitarbeiter zu verfügen und somit mehr Aufträge annehmen zu können.


Sie wünschen weitere Informationen

Sie wünschen weitere Informationen

  • Sie möchten wissen, ob ein digitale Ausbildungssystem auch in Ihrer Branche funktioniert?
  • Oder ob sich Ihre Azubis überhaupt digital ausbilden lassen?
  • Vielleicht fragen Sie sich auch, wie Sie überhaupt an geeignete Quereinsteiger kommen.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.

Antworten auf alle diese Fragen und mehr finden Sie in unserer kostenlosen Informationsbroschüre.